Illegale Bilder

Polizei ertappt Graffiti-Sprayer am hellichten Tag

Ein Graffito an einer Betonwand der Emschergenossenschaft wird einen jungen Dortmunder teuer zu stehen kommen. Er wurde auf frischer Tat festgenommen.
Ein 34-jähriger Dortmunder wurde am vergangenen Sonntag (29. November) beim Sprayen erwischt.
Ein 34-jähriger Dortmunder wurde am vergangenen Sonntag (29. November) beim Sprayen erwischt. © dpa

Zwei Sprayer sind am Dienstag (23.2.) von der Polizei festgenommen worden. Wie die Polizei berichtete, hätten die beiden an einer Unterführung in Dortmund-Rahm ein Graffito gesprüht. Zeugen meldeten dies der Polizei am Dienstagmittag.

Dem Bericht zufolge bemerkten die Zeugen die zwei Sprayer gegen 13.50 Uhr im Bereich der Jungferntalstraße, nördlich des Nettebachtals. Offenbar entfernte sich eine Person zuvor in unbekannte Richtung, ein zweiter vollendete das mehrere Meter breite Graffito, als die Polizisten eintrafen.

Noch frische Wandfarbe, Farbdosen und Rückstände an der Kleidung des 24-jährigen Dortmunders erhärteten den Verdacht, die Tat begangen zu haben.

Eine Erlaubnis der Emschergenossenschaft hatte er laut Polizei nicht. Die Polizisten stellten die Sprühdosen sicher und ermitteln gegen den 24-Jährigen und seinen bislang noch unbekannten Begleiter nun wegen Sachbeschädigung, wie es in der Mitteilung hieß.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.