Zeugenaufruf

Linienbus mit Vollbremsung: Polizei Dortmund nennt neue Unfall-Details

Ein Autofahrer nötigt einen Linienbusfahrer zu einer Vollbremsung. Drei Insassen werden verletzt. Der schlimme Unfall ereignete sich vor einer Woche. Die Polizei Dortmund sucht dringend Zeugen.
Drei Fahrgäste wurden bei dem Unfall an der Lütgendortmunder Straße verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.
Drei Fahrgäste wurden bei dem Unfall an der Lütgendortmunder Straße verletzt. Die Polizei sucht Zeugen. © news4 Video-Line

Dieser Unfall hat in den vergangenen Tagen für viel Gesprächsstoff gesorgt: In einem Linienbus sind am Dienstag (21.6.) eine Seniorin sowie eine Mutter und ihr Sohn verletzt worden. Ersten Ermittlungen zufolge war der Bus in eine Verkehrsunfallflucht an der Lütgendortmunder Straße verwickelt – die Polizei sucht Zeugen. Dafür nennt sie neue Details zum Unfallhergang.

Laut Polizeisprecherin Amanda Nottenkemper hielt der Linienbusfahrer (46) gegen 14 Uhr am Busbahnhof an der Lütgendortmunder Straße in Richtung Osten zum Ein- und Aussteigen seiner Fahrgäste an. Kurz darauf beabsichtigte er, mit seinem Fahrzeug nach links auszuscheren, um die Linienfahrt fortzusetzen.

Busfahrer leitet Notbremsung am Busbahnhof ein

Laut Angaben des Busfahrers war die Lütgendortmunder Straße frei. In dem Moment, als der 46-Jährige mit dem Bus auf die Fahrbahn wechseln wollte, fuhr ein ihm unbekannter silberner Opel Meriva – mit augenscheinlich hoher Geschwindigkeit – an ihm vorbei.

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, leitete der Busfahrer eine Notbremsung ein. Dabei verletzten sich eine Dortmunderin (63) sowie eine Mutter (38) und ihr Sohn (1), beide aus Dortmund, leicht.

Die Polizei fragt: Haben Sie den Vorfall an der Lütgendortmunder Straße gesehen oder sind Sie den Opel Meriva gefahren? Hinweise nimmt die Polizeiwache in Lütgendortmund unter Tel. (0231) 132-26 21 entgegen.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.