Tierschutz

Polizeieinsatz: Dackelwelpen wurden vor Transport nach England geschützt

Polizisten haben bei einer 30-jährigen Frau sechs Dackelwelpen entdeckt, die von Ungarn nach England transportiert werden sollten. Jetzt sind die Hundebabys im Tierheim untergebracht.
Mehrere hilflose Dackelbabys hat die Polizei gefunden. © Markus Wüllner

Sechs Dackelwelpen erholen sich seit Karfreitag (2.4.) vorerst im städtischen Tierheim. Polizei und Veterinäramt stoppten den Transport der Tiere, nachdem Polizisten den Hinweis zu einer verdächtigen Wohnung in Dortmund bekommen hatten.

Gegen 15 Uhr entdeckten die Polizeibeamte am Karfreitag bei einer 30-Jährigen aus Ungarn insgesamt sieben Hundewelpen in einem Garten. Laut eigenen ersten Aussagen war die 30-Jährige mit den Dackelwelpen gerade auf dem Weg von Ungarn nach England.

Polizisten alarmierten Experten

Polizisten kontrollierten daraufhin die Tierbabys sowie die Transportmittel. Die Beamten alarmierten zusätzlich Experten der Stadt Dortmund und einer Tierschutzorganisation.

Vorerst stellte das Veterinäramt Dortmund an dem Nachmittag alle sechs Dackel sicher, die mutmaßlich zum weiteren Transport und Verkauf vorgesehen waren. Der Tiertransport der Feuerwehr brachte sie ins Dortmunder Tierheim. Der siebte Welpe blieb bei der Frau, die seine Eigentümerin ist.