Die Eltern von Verena Liepelt sind nach dem Schock-Anruf einer falschen Polizistin immer noch aufgewühlt (Symbolfoto).
Die Eltern von Verena Liepelt sind nach dem Schock-Anruf einer falschen Polizistin immer noch aufgewühlt (Symbolfoto). © dpa
Telefon-Betrug

Schock-Anruf: Betrügerin verlangt Kaution für angeblich inhaftierte Tochter

Eine falsche Polizistin am Telefon versetzt ein Dortmunder Ehepaar in Angst und Schrecken. Die Tochter soll einen Radfahrer tot gefahren haben und einsitzen. Die Betrügerin will eine Kaution.

Verena Liepelt kann es immer noch nicht fassen, mit welcher krassen Geschichte eine Telefonbetrügerin ihre Eltern (beide 71) in Dortmund-Mengede konfrontiert hat: „Die angebliche Polizistin behauptete, ich hätte mit dem Auto einen Radfahrer umgefahren, der gestorben sei, und ich würde nun im Gefängnis sitzen. Für meine Freilassung forderte sie eine Kaution.“

Betroffene Tochter will andere warnen

Keine Angaben zu Kaution und Ort der Übergabe

Ältere Menschen unbedingt aufklären

Über die Autorin
Redakteurin
1968 geboren und seit über 20 Jahren Redakteurin bei Lensing Media. Zuständig für den Dortmunder Westen mit seinen Stadtbezirken Lütgendortmund, Mengede und Huckarde sowie für die Stadt Castrop-Rauxel.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.