Sexualdelikt

Sexuelle Belästigung einer 8-Jährigen: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Einen Alptraum erlebte ein kleines Mädchen in Dortmund: Es wurde Opfer eines Sexualdelikts. Die Achtjährige reagierte genau richtig, so dass die Polizei den mutmaßlichen Täter festnehmen konnte.
An der Jungferntalstraße (das Archivfoto zeigt nicht den Tatort) wurde ein kleines Mädchen sexuell belästigt.
An der Jungferntalstraße (das Archivfoto zeigt nicht den Tatort) wurde ein kleines Mädchen sexuell belästigt. © Archiv

Der schreckliche Vorfall liegt nur wenige Tage zurück. Am Freitag (24. Juni), am letzten Schultag vor den großen Ferien, wurde eine achtjährige Dortmunderin sexuell belästigt. Das Sexualdelikt ereignete sich im Bereich der Jungferntalstraße in Dortmund-Rahm. Glücklicherweise konnte die Polizei einen Tatverdächtigen festnehmen. Das war allein dem besonnenen Verhalten des kleinen Mädchens zu verdanken.

Gegen 11.10 Uhr befand sich die achtjährige Dortmunderin auf dem Heimweg von der Schule. Plötzlich sprach sie der 44-jährige Tatverdächtige an und versuchte, sie anzufassen.

Schülerin reagierte genau richtig

Die junge Schülerin handelte laut Polizei völlig richtig, indem sie nicht auf seine Ansprache reagierte und zügig weiterging. Zu Hause erzählte sie ihrer Mutter davon, die wiederum verständigte über den Notruf die Polizei. So konnten die Einsatzkräfte den polizeibekannten Tatverdächtigen noch in unmittelbarer Nähe festnehmen.

Zur weiteren Aufklärung des Sachverhaltes wurde der 44-Jährige zur Polizeiwache Huckarde gebracht. Haftgründe lagen laut Polizeisprecher Steffen Korthoff nicht vor.

Die Ermittlungen dauern an. Den Tatverdächtigen erwartet ein Strafverfahren wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.