Noch immer ruhen die Arbeiten an der A40-Anschlussstelle. Hier soll eine Ampel-Kreuzung entstehen, der Zeitplan hat sich schon erheblich verzögert.
Noch immer ruhen die Arbeiten an der A40-Anschlussstelle. Hier soll eine Ampel-Kreuzung entstehen, der Zeitplan hat sich schon erheblich verzögert. © Beate Dönnewald
A40-Anschlussstelle

Umbau der A40-Abfahrt: Mit der ersten Baustelle ist es noch nicht getan

Erst Corona, dann der Schnee: Die Bauarbeiten an einer Dortmunder A40-Abfahrt verzögern sich erneut. Außerdem räumt die Stadt ein Missverständnis bei der Angabe zur Bauzeit ein.

Noch immer ruhen die Umbau-Arbeiten an der A40-Abfahrt Lütgendortmund in Richtung Dortmund. Laut der Stadt und der Autobahn GmbH des Bundes wird die beauftragte Firma die Baustelle am Lütgendortmunder Hellweg/ Wilhelmshöh am 22. Februar (Montag) reaktivieren.

Arbeiten können nächste Woche wieder starten

Zweite Baustelle auf der südlichen Seite der Fahrbahn

Keine Angaben zum zweiten Bauabschnitt

Über die Autorin
Redakteurin
1968 geboren und seit über 20 Jahren Redakteurin bei Lensing Media. Zuständig für den Dortmunder Westen mit seinen Stadtbezirken Lütgendortmund, Mengede und Huckarde sowie für die Stadt Castrop-Rauxel.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.