Unfall an S-Bahnhof im Dortmunder Westen: Auto verunglückt

Bei einem Unfall auf der Haberlandstraße im Dortmunder Westen gab es am Donnerstag Verletzte.
Bei einem Unfall auf der Haberlandstraße im Dortmunder Westen gab es am Donnerstag Verletzte. © Jan Keuthen
Lesezeit

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Dortmunder Westen gab es am Donnerstag (13.10.) mindestens zwei Verletzte.

Wir berichten im Protokoll:

Erstmeldung um 14.05 Uhr:

Unfall auf der Haberlandstraße an der S-Bahn-Station Nette-Oestrich am Donnerstag gegen 14 Uhr: Ein Auto fuhrt dort gegen die Wand. Ob es sich um einen Alleinunfall handelt oder weitere Autos / Personen involviert waren, lässt sich noch nicht sagen.

Unser Reporter vor Ort berichtet, dass eine Person auf der Straße liegt und dort erstbehandelt wird. Eine weitere Person wird von Ersthelfern im Auto versorgt.

Der Verkehr auf der Haberlandstraße ist beeinträchtigt. Rettungskräfte eilen gleich erst herbei.

Aktualisierung um 14.21 Uhr:

Die Haberlandstraße ist nun voll gesperrt. Damit können auch die Busse nach Castrop-Rauxel und Mengede nicht fahren. Zahlreiche Feuerwehrautos und Rettungswagen sind nun vor Ort.

Aktualisierung um 14.28 Uhr:

Zwei verletzte Personen werden nun vom Rettungsdienst versorgt. Das Auto muss wohl von der Fahrbahn nach links abgekommen sein. Dabei ist es mit einem Pfeiler der Unterführung und dem Zaun eines Wohn- und Geschäftshauses kollidiert. Auch ein Notarzt und ein Bergungstrupp sind vor Ort. Die Busse stehen nun im Stau: Man kann von Westerfilde nicht hier lang und auch von der Hansemannstraße aus hier nicht fahren, ebenso wie die Käthe-Kollwitz-Straße. Alle die sich auskennen, sollten den Bereich weiträumig umfahren.

Dieser Wagen kam in Oestrich von der Straße ab, als er von der Käthe-Kollwitz- in die Haberlandstraße abbiegen wollte. Mehrere Personen verletzten sich bei diesem Unfall schwer.
Dieser Wagen kam in Oestrich von der Straße ab, als er von der Käthe-Kollwitz- in die Haberlandstraße abbiegen wollte. Mehrere Personen verletzten sich bei diesem Unfall schwer. © Jan Keuthen

Aktualisierung um 14.38 Uhr:

Inzwischen ist klar, dass es sich um einen Alleinunfall handelt. Der Pkw-Fahrer wollte wohl von der Käthe-Kollwitz-Straße in die Haberlandstraße abbiegen, war aber offenbar zu schnell und ist dann gegen den Pfeiler geknallt.

Aktualisierung um 14.42 Uhr:

Ein großer Bus der Linie 472 wird nun gerade aus dem Stau befreit, damit er seine Fahrt fortsetzen kann. Der Busverkehr rollt nun wieder langsam an. Es sind inzwischen auch viele Schaulustige hier, die das Geschehen verfolgen.


Aktualisierung um 14.55 Uhr:

Die Polizei hat nun eine Fahrbahn wieder freigegeben. Der Verkehr kann auf der Haberlandstraße also zumindest langsam wieder rollen. Auf der anderen Fahrbahn laufen noch Messungen und Ermittlungen.

Hier die Zusammenfassung mit allen wichtigen Details: