Winterleuchten

Vonovia: Lichterketten erhellen die Adventszeit für Dortmunder Mieter

Eine einfache Idee, die für viel Freude gesorgt hat und Zustimmung in den Sozialen Netzwerken erntete. Der Wohnungskonzern Vonovia bringt im Advent ein wenig Licht in seine Siedlungen.
Die Winterleuchten-Lichterkette in Kirchlinde erhellt einen ganzen Straßenabschnitt.
Die Winterleuchten-Lichterkette in Kirchlinde erhellt einen ganzen Straßenabschnitt. © Holger Bergmann

Wie einfach es ist, angenehme Gefühle zu wecken. In der dunklen Jahreszeit und gerade in den Einschränkungen der Pandemie ist es besonders leicht. Man braucht nur ein bisschen Licht.

Das hat auch der Bochumer Wohnungskonzern Vonovia gemerkt. Deswegen gibt es in diesem Jahr die Aktion „Winterleuchten“. An sechs Standorten in Dortmund hat Vonovia seinen Siedlungen leuchtenden Weihnachtsschmuck spendiert.

Und es ist nicht nur ein bisschen Licht geworden, sondern ganz schön viel Licht. An zwei Standorten im Dortmunder Westen, am Steinfurtweg 2 in Kirchlinde und an der Rahmer Straße 305 in Rahm, beleuchten Lichtinstallationen die Nachbarschaft.

9000 LEDs leuchten

Die helle Ausstattung der Bäume kommt von der Firma Bellluci, die auch die Innenstadt-Beleuchtung in Dortmund macht.

In den Sozialen Netzwerken erhält die Beleuchtung der großen, alten Platane in Kirchlinde besonders positive Resonanz. Dort reichen 100 zusammengeschaltete Einzelketten mit einer Gesamtlänge von 450 Metern bis hoch in die Äste und lassen den Baum sehr imposant wirken.

Insgesamt 9000 LEDs erhellen die Einfahrt in die Siedlung am Steinfurtweg und sorgen an dieser sonst sehr dunklen Stelle für eine angenehme Atmosphäre. Und noch eine weitere gute Nachricht präsentiert eine Vonovia-Sprecherin mit einem Augenzwinkern: „Die Stromkosten werden selbstverständlich nicht über die Nebenkosten abgerechnet“.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.