Öffentliche Toiletten

Wenn die Blase drückt: Schon elf „Nette Toiletten“ in Dortmunder Stadtbezirk

Auf der Suche nach einer öffentlichen Toilette kann man sich im Dortmunder Westen jetzt auf die „Nette Toilette“ verlassen. Die Benutzung der stillen Örtchen ist kostenlos.
Dieses Logo weist den Weg zu öffentlichen Toiletten. © Schaper

Die vergebliche Suche nach einer öffentlichen Toilette kann auch den schönsten Ausflug oder Einkaufsbummel trüben. Besonders, wenn man mit Kindern unterwegs ist. „Nette Toiletten“ sollen dieses Problem lösen.

Restaurants und Cafés, aber auch andere Einrichtungen nehmen schon an dem stadtweiten Projekt teil. Der Verein Stadtbezirks-Marketing bewirbt die „Nette Toilette“ seit Mitte 2020.

Die Nutzung der Toiletten ist für jedermann kostenlos, Stadtbezirks-Marketing zahlt den teilnehmenden Betrieben dafür eine Reinigungspauschale. Hinweisschilder und Aufkleber zeigen an, ob in einem Restaurant eine nette Toilette vorhanden ist und welche Ausstattung man dort vorfindet.

Hier gibt es „Nette Toiletten“

Das Projekt ist mit Erfolg angelaufen. Schon elf „Nette Toiletten“ gibt es in Mengede. Sie finden sie an diesen Orten:

  • Restaurant Im schönen Wiesengrund, Mosselde 58
  • Restaurant Fachwerk, Schlossstraße 44
  • Restaurant Volksgarten, Eckei 96
  • Eiscafé Claudio, Westerfilder Straße 21
  • Sportklause, Wodanstraße 26
  • Café Hof Emscher-Auen, Rittershofer Straße 170
  • Gut Königsmühle, Ellinghauser Straße 309
  • Quartiersbüro Westerfilde/Bodelschwingh, Westerfilder Straße 23
  • Seniorenbüro/Seniorenbegegnungsstelle, Bürenstraße 1
  • Amtshaus Mengede, Am Amtshaus 1
  • Stadtteilbibliothek Mengede, Rigwinstraße 32

Die Standorte und ihre Ausstattung findet man auch in der Smartphone-App „Nette Toilette“. Wer das Projekt mit der eigenen „Netten Toilette“ unterstützen möchte, kann sich telefonisch unter Tel. (0231) 50 28 000 melden oder eine E-Mail an bvst-mengede@stadtdo.de schreiben.