Gastronomie

Zu verkaufen: Frisch gegründetes Dortmunder Restaurant schließt wieder

Erst im April hatte im Dortmunder Westen ein Restaurant geöffnet, das ganz neue kulinarische Erlebnisse versprach. Offenbar aber, ohne dass die Kunden darauf angesprungen sind.

Früher hat es hier „nur“ ein griechisches Restaurant gegeben: die „Grill Taverne“. Es dauerte lange, bis wieder Leben in die Gastronomie-Räume im Dortmunder Westen einzog.

Doch dieses Leben klang vielversprechend: Schließlich öffnete im April mit dem „Plov NRW“ ein Restaurant, das sich nach Orient anhörte. Plov, das ist nämlich ein orientalisches Reisgericht, das als typisch für die usbekische Küche gilt.

Die Ankündigung, dass ein usbekisches Restaurant eröffnet, sorgte damals im Internet für Vorfreude auf bislang unbekannte Genüsse.

Doch nun, nur fünf Monate später, ist das Plov NRW wieder Thema in den Sozialen Netzwerken. Die Vorfreude ist allerdings wie weggeblasen. Von Managementfehlern ist die Rede. Der Standort des „Plov NRW“ sei schlecht gewählt, es gebe in Huckarde an der Rahmer Straße/Höhe Aspeystraße schlicht keine Laufkundschaft.

Kaum als Restaurant zu erkennen

Kritik erntet auch die Gestaltung der Gastronomie. Es sei von außen praktisch nicht als Restaurant zu erkennen gewesen. Auch das habe es Kunden erschwert, das Restaurant überhaupt zu finden. Jedenfalls ist nun klar: Das „Plov NRW“ hat kein halbes Jahr überlebt. Es ist geschlossen.

Was tatsächlich der Grund für das Ende des usbekischen Restaurants war, lässt sich nicht in Erfahrung bringen. Bereits im April bei der Eröffnung wollte der Inhaber nicht mit unserer Redaktion sprechen. Nun ist er telefonisch gar nicht mehr erreichbar.

Auch unter der Telefonnummer, die auf dem „Zu verkaufen“-Schild steht, war eine Kontaktaufnahme bislang nicht möglich. Eine schriftliche Anfrage wurde nicht beantwortet.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Holger Bergmann ist seit 1994 als freier Mitarbeiter für die Ruhr Nachrichten im Dortmunder Westen unterweg und wird immer wieder aufs neue davon überrascht, wieviele spannende Geschichten direkt in der Nachbarschaft schlummern.
Zur Autorenseite
Holger Bergmann

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.