Hausärzte hoffen, dass sie demnächst größere Impfstoffmengen bekommen. © dpa
Aufhebung der Impf-Priorisierung

100 Leute am Tag vor der Tür – aber nur Impfstoff für 24 pro Woche

Die Priorisierung bei den Corona-Impfungen soll ab dem 7. Juni aufgehoben werden. Bei Hausärzten in Dortmund löst diese Aussicht keine Euphorie aus. Das hat vor allem praktische Gründe.

Ab dem 7. Juni (Montag) soll gelten: Jeder kann einen Impftermin machen, egal mit welchem Impfstoff. Einige Bundesländer wie Bayern oder Baden-Württemberg gehen bereits so vor. Jetzt hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn eine einheitliche Regelung angekündigt.

100 Leute vor der Tür, aber nur Impfstoff für 24 Dosen

200- bis 300-mal pro Tag zur Tür laufen

Ihre Autoren
Redakteur
Seit 2010 Redakteur in Dortmund, davor im Sport- und Nachrichtengeschäft im gesamten Ruhrgebiet aktiv, Studienabschluss an der Ruhr-Universität Bochum. Ohne Ressortgrenzen immer auf der Suche nach den großen und kleinen Dingen, die Dortmund zu der Stadt machen, die sie ist.
Zur Autorenseite
Gebürtiger Dortmunder mit viel Liebe für den großen und kleinen Sport: Hauptsache, es rollt, tickt oder geht ordentlich vorwärts. Ob im Fernsehen, am Spielfeldrand oder selbst mit Ball und Rad unterwegs. Seit 2014 für Lensing Media im Einsatz, erst in Freier Mitarbeit, nun als Volontär.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.