13-Jährige in Dortmund angefahren Polizei sucht Taxifahrer

Redakteur
Deutliche rote Markierungen auf der Straße sollen die Anzahl der Unfälle verringern.
Eine Radfahrerin ist in Dortmund angefahren worden. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Nach einem Verkehrsunfall am Mittwoch (30.11.) in Dortmund sucht die Polizei Zeugen. Ein Mädchen (13) ist offenbar angefahren worden.

Sie sei gegen 12.40 Uhr mit dem Fahrrad auf dem Radweg an der Märkischen Straße Richtung Süden unterwegs gewesen, erklärte die 13-Jährige gegenüber der Polizei. An der Kreuzung mit der Bäumerstraße – also etwas südlich der B1 – habe ihre Ampel auch grün gezeigt.

Taxifahrer sprach Mädchen an

Gleichzeitig sei ein Taxi von der Märkischen Straße abgebogen und habe sie angefahren. Der Fahrer sei auch ausgestiegen und habe sich nach ihrem Zustand erkundigt.

„Da die 13-Jährige unter Schock stand, antwortete sie mit Ja“, schreibt die Polizei zum Unfall. Später im Krankenhaus aber hätten sich leichte Verletzungen feststellen lassen, die offenbar Folgen des Unfalls gewesen seien.

So wird der Fahrer beschrieben

Deshalb sucht die Polizei nun nach Zeugen, „die den Unfall möglicherweise beobachtet haben“. Das Mädchen beschrieb den Taxifahrer wie folgt:

  • 1,75 bis 1,80 Meter groß
  • zwischen 30 und 60 Jahre
  • sprach mit Akzent

Für Hinweise möge man sich an die Wache in Hörde wenden, bitte die Pollzei. Die Telefonnummer: 0231/132-1421.