13-Jähriger wurde Opfer eines Handy-Raubes

DORTMUND Nach einem Handyraub, bei dem ein 13-jähriger Junge am Donnerstag gegen 13 Uhr an der Gleiwitzstraße in Scharnhorst Opfer eines flüchtigen Täters wurde, sucht die Polizei Zeugen.

08.02.2008, 14:07 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Schüler fuhr in Begleitung einer 14-jährigen Jugendlichen im Bus der Linie 427. Bereits im Fahrzeug fiel dem Duo ein Mann auf, der sie augenscheinlich beobachtete. Der Unbekannte stieg mit den Jugendlichen an der Haltestelle Gleiwitzstraße aus. Dabei entriss der Täter dem 13-jährigen sein Handy und lief in Richtung Osten davon.

Der Flüchtige kann wie folgt beschrieben werden:

Ca. 20 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schwarze Haare, südländisches Erscheinungsbild, trug eine Jeansjacke.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion 3 unter der Telefonnummer 132-3121 in Verbindung zu setzen.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt