15-Jähriger beging wohl zwei Überfälle in kurzer Zeit

Mehrere Jugendliche beteiligt

Zwei Überfälle in nur zwei Stunden: Nach einem Raub am Montagabend an der S-Bahn-Haltestelle Kirschbaumweg in Dortmund-Körne hat die Polizei einen 15-Jährigen gefasst. Bei der Durchsuchung stellte sich dann raus, dass dies wohl nicht das erste Delikt des Jugendlichen an dem Tag gewesen war.

Körne

, 31.01.2018, 10:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
15-Jähriger beging wohl zwei Überfälle in kurzer Zeit

Ein Jugendlicher wurde an einer S-Bahn-Haltestelle in Körne ausgeraubt. © Oliver Schaper

Beim Eintreffen der Polizisten am Montag gegen 19.30 Uhr schrie ein junger Mann, dass er gerade ausgeraubt worden sei. Dabei zeigte er auf mehrere Jugendliche, die gerade flüchten wollten. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten zwei Tatverdächtige noch am Bahnsteig stellen.

Bei ihnen handelt es sich um einen 15- und einen 16-Jährigen, beide kommen aus Dortmund und sind polizeibekannt. Der 15-Jährige ist bereits dutzendfach wegen ähnlicher Delikte in Erscheinung getreten. Bei seiner Durchsuchung fanden die Polizisten auch Beute von einem anderen Überfall.

Weitere Täter sind flüchtig

Er steht unter Verdacht, zwei Stunden zuvor in der Sendstraße in Dortmund-Wambel an einem Raub beteiligt gewesen zu sein. Dort hatten gegen 17.10 Uhr drei Täter zwei 14-Jährige Dortmunder ausgeraubt. Sie hatten die Jugendlichen mit einer abgebrochenen Glasfalsche bedroht und unter anderem Mobiltelefone geraubt.

Zu den weiteren Tätern vom ersten Überfall in der Sendstraße hat die Polizei Dortmund eine Beschreibung. Ein 15- bis 16-jähriger Täter soll circa 1,80 Meter groß und schlank gewesen sein. Er trug eine Adidas-Jogginghose mit Aufdruck des französischen Fußballvereins PSG Paris. Außerdem trug er eine Brille und eine schwarze Jacke. Der andere Täter war circa 15 Jahre alt, 1,70 Meter groß und schlank. Auch er trug eine dunkle Jacke. Auch am zweiten Überfall waren noch weitere Täter beteiligt, diese sind aber weiterhin flüchtig, es liegt auch keine Täterbeschreibung vor.

Der ausgeraubte Jugendliche vom Kirschbaumweg hatte während der Festnahme den Tatort verlassen. Die Polizei bittet ihn, sich umgehend mit der Wache unter (0231) 1327441 in Verbindung zu setzen. An diese Nummer können auch Zeugen ihre Hinweise geben.
Lesen Sie jetzt
Kinder überfallen

Nach Raubserie: Polizei verhaftet 14-jährigen Dortmunder

Ein 14-jähriger Dortmunder hatte über Wochen Raubstraftaten im Dortmunder Süden verübt. Gemeinsam mit rekrutierten Mittätern suchte er sich junge Opfer zwischen 11 und 13 Jahren – schlug, schubste und beraubte sie.

Lesen Sie jetzt