15-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Unfall in Huckarde

Ein 15-jähriger Dortmunder hat sich am Samstagabend eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Seine Fahrt endete vor einem Ampelmast, sein Fluchtversuch zu Fuß blieb erfolglos. Er und seine beiden Mitfahrer (15/16) haben nun ein ernsthaftes Problem.

HUCKARDE

09.07.2017, 13:35 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wie die Polizei am Sonntag in einer Pressemitteilung berichtet, spielte sich der Unfall am Samstagabend in Huckarde ab. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde dem bis dato unbekannten Autofahrer Anhaltezeichen gegeben. Der Fahrer missachtete die Zeichen der Streife und setzte seine Fahrt in einem Wohngebiet mit überhöhter Geschwindigkeit fort.

An der Einmündung Huckarder Str. / Hülshof wollte der Fahrer nach links in die Huckarder Straße abbiegen. Möglicherweise trug die überhöhte Geschwindigkeit dazu bei, das das Fahrzeug während der Kurvenfahrt nach außen getrieben und mit einem Ampelmast kollidierte, heißt es in der Mitteilung. 

Flucht blieb ohne Erfolg

Die drei Fahrzeuginsassen sprangen aus dem Kia und versuchten noch fußläufig zu flüchten. Das Trio konnte jedoch nach kurzer Nacheile gestellt werden. Der Fahrzeugführer, ein 15-jähriger Dortmunder, sowie seine 15 und 16 Jahre alten Mitfahrer, wurden durch den Unfall leicht verletzt. 

Die drei Minderjährigen mussten nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen von ihren Eltern von der Polizeiwache in Huckarde abgeholt werden.

Auf den 15-Jährigen kommt jetzt eine Strafanzeige, unter anderem wegen des des Fahrens ohne Führerschein und der unbefugten Ingebrauchnahme des Autos, zu.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt