Einsatzkräfte suchen in einem Badesee nach einer vermissten Person.
Einsatzkräfte suchen in einem Badesee nach einer vermissten Person. © dpa (Archiv)
Strandbad

18-jähriger Dortmunder ertrunken – Reanimation nach einer Stunde im Wasser

Ein junger Mann aus Dortmund ist nach einem Badeunfall gestorben. Trotz sehr langer Zeit im Wasser haben Rettungskräfte ihn noch in ein Krankenhaus gebracht.

Einen tragischen Unfall hat es am bislang heißesten Tag des Jahres gegeben. Ein 18-Jähriger ist am Samstag (18.6.) in Hürth bei Köln ertrunken. Am Mittwoch bestätigte die Polizei Informationen unserer Redaktion, dass der junge Mann in Dortmund gewohnt hat. Sein Fußballverein FC Brünninghausen hat den Trauerfall veröffentlicht.

Rettungskräfte kämpften um sein Leben

Über den Autor
Redakteur
Kevin Kindel, geboren 1991 in Dortmund, seit 2009 als Journalist tätig, hat in Bremen und in Schweden Journalistik und Kommunikation studiert.
Zur Autorenseite
Kevin Kindel

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.