25-jährige Schmugglerin wird nach Haft in Japan vorzeitig entlassen

DORTMUND Nach viereinhalb Jahren in japanischer Haft kommt eine 25 Jahre alte Drogenschmugglerin aus dem Ruhrgebiet am kommenden Montag vorzeitig frei. Ende Januar war die Frau aus einem japanischen Gefängnis in die Justizvollzugsanstalt Köln gebracht worden, um dort den Rest einer siebenjährigen Strafe zu verbüßen.

von dpa

, 20.03.2009, 18:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt