28.000 Euro Schaden nach Unfall

DORTMUND Erst knallte ein Autofahrer mit überhöhter Geschwindigkeit und voller Wucht gegen eine Straßenlaterne, dann flüchtete er. Dann kam er wieder zurück und war seinen Führerschein los - Alkohol am Steuer, insgesamt 28.000 Euro Schaden.

18.02.2008, 13:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
52 Autofahrer wurden bei der Kontrolle in Werne geblitzt.

52 Autofahrer wurden bei der Kontrolle in Werne geblitzt.

Der Unfall passierte am frühen Samstagmorgen gegen 4 Uhr  in der Dortmunder Innenstadt, an der Einmündung Hövelstraße / Hiltropwall.

Nach Angaben von Zeugen befuhr ein Opel-Tigra die Hövelstraße und bog anschließend mit überhöhter Geschwindigkeit auf den Hiltropwall ab. Aus bisher ungeklärter Ursache prallte der Opel gegen eine Straßenlaterne auf dem Mittelstreifen, die dabei aus dem Fundament gerissen wurde.

Sofort eilten die Zeugen zu dem Fahrzeug, um erste Hilfe zuleisten. Als sie dann die Polizei verständigten, flüchtet der Fahrer in die Hövelstraße. Noch während der Unfallaufnahme kehrte der Flüchtige, ein 19-jähriger Dortmunder, zur Unfallstelle zurück. Er stand unter Alkoholeinfluss. In der Polizeiwache wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt.

Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von 28.000 Euro.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt