Im Stadthaus und anderen Verwaltungsstellen der Stadt Dortmund gelten besondere Coronaschutz-Regeln.
Im Stadthaus und anderen Verwaltungsstellen der Stadt Dortmund gelten besondere Coronaschutz-Regeln. © RN-Archiv
Coronaschutz

3G am Arbeitsplatz: Bei der Stadt Dortmund gilt schon „Light-Version“

Kommt die 3G-Regelung am Arbeitsplatz? In der Politik wird darüber noch debattiert. In der Dortmunder Stadtverwaltung hat man dagegen schon eine ganz eigene Regelung getroffen.

Geimpft, genesen oder getestet – das soll auch für städtische Mitarbeiter gelten. Zunächst allerdings noch in der „Light-Version“: Am Dienstag (9.11.) ist eine Dienstanweisung in Kraft getreten, nach der fachbereichsübergreifende Besprechungen – also immer dann, wenn Vertreter von mehr als einem Amt oder externe Gäste beteiligt sind – nur unter 3G-Bestimmungen stattfinden können.

Warten auf Bundesregelung

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.