An mehreren Bahnhaltestellen in Dortmund haben DSW 21, Ordnungsamt und Polizei die 3G-Regel kontrolliert. © Felix Guth
DSW 21, Polizei und Ordnungsamt

3G-Regel: Uniformierte überprüfen Fahrgäste in den U-Bahnen

DSW 21, Polizei und Ordnungsamt waren zum Wochenstart mit viel Personal an mehreren Stadtbahn-Haltestellen in Dortmund unterwegs. Es wurde deutlich, warum solche Einsätze wichtig sind.

Wer am späten Montagnachmittag (29.11.) an der Haltestelle Reinoldikirche aus der Stadtbahn der Linie U 42 steigt, der kann im ersten Moment schon erschrecken. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von DSW 21 stehen neben einer Reihe von Polizisten und Personal des Ordnungsamts auf dem Bahnsteig.

Kontrollen an der Kampstraße und Reinoldikirche

Die Mehrheit hat alle Unterlagen zusammen – aber viele auch nicht

Manche fahren „mit Vorsatz“ ohne gültigen G-Nachweis

Bußgeld in Höhe von 250 Euro

Über den Autor
Redakteur
Seit 2010 Redakteur in Dortmund, davor im Sport- und Nachrichtengeschäft im gesamten Ruhrgebiet aktiv, Studienabschluss an der Ruhr-Universität Bochum. Ohne Ressortgrenzen immer auf der Suche nach den großen und kleinen Dingen, die Dortmund zu der Stadt machen, die sie ist.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.