4 Bewerbungen für Personalamtsspitze

DORTMUND Vier Bewerber gibt es um die Schlüsselposition an der Spitze des Personalamtes: Reinold Plätz (jetziger stellv. Amtsleiter und Langemeyer-Vertrauter), Ortwin Schäfer (Leiter des Ordnungsamtes), Dirk Müller (Vize der Immobilienwirtschaft sowie Favorit von Stadtdirektor Ullrich Sierau) und Jörg Dannenberg (Wirtschaftsförderung) haben ihren Hut in den Ring geworfen um die Nachfolge von Volker Schiek, der Ende Februar in den Ruhestand geht.

von Von Gaby Kolle

, 21.01.2009, 18:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wer tritt an die Spitze des Personalamtes?

Wer tritt an die Spitze des Personalamtes?

Es werde vier Auswahlgespräche geben, bestätigte OB-Sprecherin Dr. Anja Kador. In die Auswahlkommission hat OB Dr. Gerhard Langemeyer, obwohl nicht dazu verpflichtet, auch den Personalratsvorsitzenden Pitt Meyer gebeten - zu dessen Überraschung.

Dass es sich um ein ergebnisoffenes Ausschreibungsverfahren handle, hat Langemeyer auch im rot-grünen Koalitionsausschuss bekräftigt. Allerdings wird Ullrich Sierau, der Langemeyer als OB beerben will, der Vorstellungsrunde nicht angehören.

Auch vor dem Hintergrund, dass der politische Konsens dafür wächst, in der kommenden Ratsperiode wieder ein eigenes Personaldezernat einzurichten, kommt aus der CDU der Vorschlag, die Schlüsselposition erst nach der Wahl des neuen OB wieder zu besetzen. Bis dahin, so der personalpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Ulrich Monegel, spreche nichts dagegen, das Amt in kommissarischer Leitung des derzeitigen stellv. Amtsleiters zu führen.Spekulationen über Personalauswahlverfahren für unglücklich gehalten

Dass darüber spekuliert werde, ob bei dem anstehenden Personalauswahlverfahren nunmehr der bevorzugte Kandidat des scheidenden OB oder aber ein Vertrauter des OB-Kandidaten Sierau zum Zuge käme, hält Monegel für unglücklich: "Die Besetzung dieser für die Organisationskultur wichtigen Schlüsselrolle darf nicht belastet werden durch interne Machtkämpfe oder Machtdemonstrationen des amtierenden OB". Qualifikation, Persönlichkeit und fachliche Eignung, nicht die Zugehörigkeit zu Seilschaften müssten die ausschlaggebende Rolle spielen.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt