400 Schüler kämpfen für die Jugendfreizeitstätte

Demo in Aplerbeck

Die Jugendfreizeitstätte an der Schweizer Allee könnte in Selbstverwaltung übergehen. Das schlägt die Stadt Dortmund vor. Was die Schüler des benachbarten Schulzentrums davon halten, haben sie am Mittwoch auf einer spontanen deutlich gemacht.

APLERBECK

, 18.02.2015, 15:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
400 Schüler kämpfen für die Jugendfreizeitstätte

Schüler demonstrierten am Mittwoch für den Erhalt der Jugendfreizeitstätte.

Der Rat der Stadt Dortmund entscheidet am Donnerstag (19.2.), wie es mit der Jugendfreizeitstätte an der Schweizer Allee weitergeht. Für die Schüler der vier benachbarten Schulen ist die Sache sonnenklar: Alles soll so bleiben, wie es ist.

Über 400 Teilnehmer

Und das gaben sie den Ratsmitgliedern auch noch einmal deutlich zu verstehen. Mit einer spontanen Demo (die natürlich offiziell angemeldet war) vor der Jugendfreizeitstätte. Rund 400 Schüler des Gymnasium an der Schweizer Allee, der Emscherschule und der Adolf-Schulte-Förderschule zeigten Flagge auf der rund einstündigen Veranstaltung.

Lesen Sie jetzt