48-Jährige stirbt bei Wohnungsbrand

Missundestraße

Feuer in der Missundestraße: Am Mittwochabend ist in der Nordstadt eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus komplett ausgebrannt. Bei dem Brand kam eine Frau ums Leben - offenbar die 48-jährige Bewohnerin der Wohnung. Jetzt ermittelt die Polizei, warum das Feuer ausbrach.

DORTMUND

von Ruhr Nachrichten

, 15.03.2012, 07:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
48-Jährige stirbt bei Wohnungsbrand

Die Feuerwehr macht weiterhin keine Angaben zu Verletzten. Der Einsatz sei weiter in vollem Gange, so ein Sprecher. 

Die Feuerwehr bestätigt, dass eine Person bei dem Wohnungsbrand ums Leben gekommen ist. Weitere Verletzte gab es nicht. Das Feuer ist gelöscht, die Arbeiten vor Ort beschränken sich jetzt auf die Betreuung der Hausbewohner. Die Ursache des Brandes ist noch unklar.

Die Feuerwehr hat inzwischen weitere Details zum Einsatz bekannt gegeben. Fünf Minuten nach der Alarmierung um 19.02 Uhr war der erste Löschzug am Mehrfamilienhaus eingetroffen. Anwohner machten die Retter darauf aufmerksam, dass eine Frau in der Wohnung vermisst werde. Ein Trupp machte sich auf die Suche nach der Frau. Bereits nach wenigen Minuten wurde eine leblose Frau in der Wohnung im ersten Obergeschoss entdeckt. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei der Toten wahrscheinlich um die 48-jährige Wohnungsinhaberin. Auf der Straße hatten sich kurz nach Ausbruch des Feuers bereits zahlreiche Familienmitglieder der Getöten eingefunden. Die Feuerwehr alarmierte daraufhin ein Team zur psychosoziale Unterstützung, einen Feuerwehrseelsorger sowie einen muslimischen Seelsorger zur Betreuung. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zur Brandursache und zur Identität der Verstorbenen dauern zur Zeit noch an. 

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt