5 nach 5: Die fünf wichtigsten Nachrichten Dortmunds vom Freitag

News-Überblick

Keine Betten für Profi-Fußballer, kein Geld für Volksbank-Kunden, keine Schuld an offenen Rechnungen - in unserer Rubrik „5 nach 5“ fassen wir den Nachrichtentag in fünf Meldungen zusammen.

von Joel Hunold

Dortmund

, 19.10.2018 / Lesedauer: 2 min

Kein Geld für Volksbank Kunden

Kunden der Dortmunder Volksbank können vom 02. bis 04. November kein Geld abheben und nur teilweise per Karte bezahlen. Grund dafür ist eine Systemumstellung. Die Bank rät, sich für die Zeit mit ausreichend Bargeld einzudecken.

Atletico Madrid muss in Düsseldorf statt in Dortmund übernachten

Der spanische Fußballklub Atletico Madrid hat vor dem Champions-League-Spiel gegen den BVB am kommenden Mittwoch in Dortmund kein Hotelzimmer gefunden - und muss daher nach Düsseldorf ausweichen. Aufgrund der Finanz- und Versicherungsmesse DKM sind derzeit alle Hotels in Dortmund ausgebucht.

Beschuldigter im Panzerknacker-Prozess beteuert Unschuld

Am Bochumer Landgericht hat der Prozess um einen spektakulären Tresor-Diebstahl vor drei Jahren begonnen. Einer der Beschuldigten beteuert, er habe nichts mit der Tat zu tun. Er habe bloß einen Teil der Beute gekauft.

Was ist denn da im Café Koehler‘s los?

Im ehemaligen Café Koehler‘s herrscht seit einigen Tagen reges Treiben. Handwerker gehen dort ein und aus. Was genau dort entsteht, will der Eigentümer in den nächsten Tagen verraten.

Kurzfristiges „Kinderglück“ mit 74

426,98 Euro sollte eine 74-jährige Dortmunderin zahlen. Für die Betreuung eines Kindes in Erftstadt. Welches gar nicht ihr Kind war. Es drohte sogar die Zwangsvollstreckung. Der Fehler klärt sich zwar schließlich auf. Doch es bleibt die Frage, wie so eine Verwechslung passieren kann.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Ruhr Nachrichten Dortmunder Ferientipps 23. Juli

Ferienprogramm in Dortmund – die Tipps für den 23. Juli: Legale Graffiti und Riesenkraken