50 Jahre Domicil: Open-Air-Konzert am Wasserschloss Haus Rodenberg in Aplerbeck

Domicil besucht Aplerbeck

Vor dem historischen Wasserschloss wird sich der Jazz-Club Domicil am Samstag (14.9.) die Ehre geben. Mit einem Open-Air-Konzert. Die Künstler sind hochwertig, der Eintrittspreis überrascht.

Aplerbeck

, 12.09.2019, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
50 Jahre Domicil: Open-Air-Konzert am Wasserschloss Haus Rodenberg in Aplerbeck

Die Holger Weber Soulstation tritt in Aplerbeck auf. © CUB

Was nichts kostet, taugt auch nichts. Manchmal mag dieses Sprichwort ja zutreffen. Im Falle des Open-Air-Konzertes am Samstag (14.9.) im Hof des historischen Wasserschlosses Haus Rodenberg (Rodenbergstraße) trifft dies nicht zu – das kann man, ohne Partei zu ergreifen, durchaus behaupten.

Denn der Jazz-Club Domicil präsentiert im Rahmen ihrer „Geburtstagsreihe“ draußen und umsonst die Holger Weber Soulstion feat. Wim Wollner.

Ganz nach dem Motto ,„kommen die Bürger nicht zum Jazz, kommt der Jazz zu den Bürgern“ zieht das Domicil im 50. Jahr seines Bestehens durch die Dortmunder Vororte und präsentiert musikalische Hochkaräter.

Jetzt lesen

In Aplerbeck werden mit Holger Weber, Max Blumenrath, Wim Wollner und Alex Lex exzellente Musiker auf der transportablen Bühne stehen. Beginn des Konzertes ist um 19 Uhr, der Eintritt ist wie schon erwähnt frei. Der Biergarten ist geöffnet.

50 Jahre Domicil: Open-Air-Konzert am Wasserschloss Haus Rodenberg in Aplerbeck

Die Organisatoren des Open-Air-Konzertes, Michael Rohde, Bernhard Fuest, Jörg Wiedelmann, Ulrich Krüger und Norber Heckendorf (v.l.) vor dem Wasserschloss. © Jörg Bauerfeld

In Aplerbeck hat die Organisation der Aplerbecker Förderkreis in Kooperation mit dem Stadtbezirksmarketing. Und die sind auch optimistisch, dass sich der Vorhof vor dem Wasserschloss gut füllen wird. Denn Aplerbeck hat eine lange Jazz-Tradition.

So finden seit 2007 regelmäßig Veranstaltungen im Aplerbecker Ratskeller statt. Logisch, dass der Stadtbezirk Aplerbeck der Anfrage durch das Domicil nur allzu gerne nachkam, hier auch ein Open-Air-Konzert zu organisieren.

Lesen Sie jetzt