50 neue Corona-Infektionen am Freitag – mehrere weitere Todesfälle

Covid-19

50 neue Corona-Infektionen, eine steigende Inzidenz, weitere nachgewiesene britische Mutationen – das sind die Corona-Zahlen am Freitag für Dortmund. Zudem gab es weitere Todesfälle.

Dortmund

, 26.02.2021, 15:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gleich 50 positive Tests gab es am Freitag. Außerdem sind mehrere Fälle der britische Mutation hinzugekommen.

Gleich 50 positive Tests gab es am Freitag. Außerdem sind mehrere Fälle der britische Mutation hinzugekommen. © picture alliance/dpa

50 neue Infektionen mit dem Coronavirus hat die Stadt Dortmund am Freitag (26.2.) gemeldet. Zehn Fälle stammen aus fünf Familien.

Am Freitag vor einer Woche waren es 42 Fälle, vor zwei Wochen 52.

In Quarantäne befinden sich aktuell 1353 Menschen.

Sieben-Tages-Inzidenz steigt wohl auf 62,4

Die Sieben-Tages-Inzidenz steigt weiter leicht an. Die Stadt Dortmund hat als neuen Wert 62,4 ausgerechnet. Vorher galt 60,4.

Ausschlag gebend ist allerdings der Wert, den das Robert-Koch-Institut am Samstag um 0 Uhr veröffentlicht. Leichte Abweichungen sind möglich.

Jetzt lesen

Vier neue Todesfälle, drei davon ursächlich

Zudem meldet die Stadt die Todesfälle 301 bis 304 für Dortmund: Ein 80-Jähriger, eine 83-Jährige und eine 89-Jährige seien ursächlich an Covid-19 gestorben, eine 85-Jährige habe das Virus im Körper gehabt, sei aber nicht ursächlich daran gestorben.

Bisher ursächlich an Covid-19 gestorben in Dortmund: 197 Menschen. Weitere 107 mit Covid-19 infizierte Patienten verstarben laut Stadt aufgrund anderer Ursachen.

118 Corona-Patienten gibt es derzeit in Dortmund, zwei mehr als am Donnerstag. Unverändert ist der Stand bei den Intensivpatienten (21) und den Patienten, die beatmet werden müssen (14).

Jetzt lesen

Mittlerweile 90 nachgewiesene B.1.1.7-Fälle

Bisher sind oder waren 18.249 Dortmunder Corona-positiv. 17.261 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 684 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert.

Die Zahl der nachgewiesenen Infektionen mit der Corona-Variante B.1.1.7 steigt indes von 77 auf 90. Da die Sequenzierung mehrere Tage dauert, bezieht sich diese Zahl nicht auf die neuen Fälle, sondern auf alle bisherigen.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt