Etwa 70 Patienten mit einer Coronavirus-Infektion werden aktuell in Dortmund in Krankenhäusern behandelt. Die Zahl der Covid-19-Todesfälle seit Pandemiebeginn liegt mittlerweile bei 444. © Symbolbild: picture alliance/dpa
Coronavirus in Dortmund

58-Jährige stirbt an Corona-Infektion, aber Inzidenz sinkt weiter leicht

Den nächsten Todesfall in Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion meldet das Robert-Koch-Institut am Dienstagmorgen für Dortmund. Immerhin: Die Zahl der Neuinfektionen bleibt auf niedrigem Niveau.

Zum neunten Mal seit Anfang Dezember ist in Dortmund ein Mensch mit einer Corona-Infektion gestorben – den neusten Fall teilt das Robert-Koch-Institut (RKI) am Dienstagmorgen (21.12.) mit.

444 Corona-Tote seit Pandemie-Beginn

Inzidenz geht leicht zurück

Grundschule und Kita weiterhin geschlossen

Über die Autorin
Redakteurin
1983 im Münsterland geboren, seit 2010 im Ruhrpott zuhause und für die Ruhr Nachrichten unterwegs. Ich liebe es, mit Menschen ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen und vor allem: zuzuhören.
Zur Autorenseite
Jessica Will

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.