Das 9-Euro-Ticket lenkt den Blick auf auf den sträflich vernachlässigten öffentlichen Verkehr, meint Auto Lukas Wittland.
Das 9-Euro-Ticket lenkt den Blick auf auf den sträflich vernachlässigten öffentlichen Verkehr, meint Auto Lukas Wittland. © Archiv/ M.: Werner
Meinung

60 Millionen jährlich fürs 9-Euro-Ticket? Das wäre es wert!

Ohne staatliche Hilfen würde das 9-Euro-Ticket in Dortmund jährlich etwa 60 Millionen Euro verschlingen. Das sollte uns der ÖPNV wert sein, meint unser Autor, sonst kommt es noch dicker.

Etwas mehr als einen Monat lang gilt nun also das 9-Euro-Ticket. In Dortmund wird es gut angenommen. Etwa 5 Prozent mehr Fahrgäste sind im ersten Monat in Dortmunder Bussen und Bahnen hinzugekommen, Probleme weitestgehend ausgeblieben. Gleichzeitig offenbart das Ticket aber ein riesiges Problem: das der Finanzierung.

Nichts tun, ist viel teurer

Verstecken hinter der Geldfrage

Über den Autor
Redakteur
Als gebürtiger Dortmunder bin ich großer Fan der ehrlich-direkten Ruhrpott-Mentalität. Nach journalistischen Ausflügen nach München und Berlin seit 2021 Redakteur in der Dortmunder Stadtredaktion.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.