Radfahrer stoßen in Dortmund zusammen: 66-Jährige schwer verletzt

Polizei

Bei einem Unfall am Mitwochabend im Dortmunder Westen sind zwei Fahrradfahrer zusammengestoßen. Dabei stürzte eine 66-Jährige und zog sich schwere Verletzungen zu.

Huckarde, Dorstfeld

, 27.08.2021, 11:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
An der Kreuzung Huckarder Straße / Dorstfelder Alee, unweit zur Anschlusstelle zur OW IIIa stießen zwei Fahrradfahrer zusammen.

An der Kreuzung Huckarder Straße / Dorstfelder Allee, unweit zur Anschlussstelle zur OW IIIa stießen zwei Fahrradfahrer zusammen. © RVR 2020 / aerowest

Bei einem Zusammenstoß zweier Fahrräder am Mittwoch (25.8.) im Dortmunder Westen ist eine Radfahrerin schwer verletzt worden. Das vermeldet die Dortmunder Polizei in einer Pressemitteilung am Freitag.

Ersten Erkenntnissen zufolge befuhr eine 66-jährige Dortmunderin gegen 20 Uhr mit ihrem Fahrrad den Emscher-Radweg in Richtung Norden. Auf Höhe der Kreuzung Dorstfelder Allee/Huckarder Straße kollidierte sie aus noch ungeklärter Ursache mit dem Fahrrad eines 67-jährigen Dortmunders. Er fuhr in dieselbe Richtung.

Jetzt lesen

Die 66-Jährige stürzte infolge des Zusammenstoßes und zog sich schwere Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Der 67-Jährige blieb dem Polizeibericht zufolge unverletzt.

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt