68 Neuinfektionen - Dortmunds 7-Tage-Inzidenz steigt wieder

Redakteur
Weder in Ascheberg noch im Kreis Coesfeld registrierten die Behörden eine neue Corona-Infektion.
Weder in Ascheberg noch im Kreis Coesfeld registrierten die Behörden eine neue Corona-Infektion. © dpa
Lesezeit

Die Stadt Dortmunder vermeldet für Dienstag (16.2.) 68 positive Testergebnisse auf den SARS-Cov2-Erreger. Von den Neuinfizierten lassen sich 24 Personen zehn Familien zuordnen.

Dem Gesundheitsamt sind am Dienstag keinen neuen Todesfälle gemeldet worden. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 liegt weiterhin bei 286.

Zurzeit befinden sich nach Angaben der Stadt Dortmund 991 Menschen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten gab es 17.695 positive Tests. 16.771 Menschen gelten als genesen.

Die Zahl der aktuell Infizierten liegt damit bei 638.

Inzidenz wächst um fünf Punkte

Die 7-Tage-Inzidenz wird nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik 49,1 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0:00 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

In den Dortmunder Krankenhäusern werden 119 Corona-Patienten stationär behandelt (21 intensivmedizinisch/15 mit Beatmung).

In Dortmund verstarben bislang 184 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 102 mit Covid-19 infizierte Patienten starben aufgrund anderer Ursachen.

Weiter Fälle der Virusvariante B.1.1.7 sind am Dienstag nicht bekannt geworden. Die Zahl der nachgewiesenen Mutationen liegt in Dortmund weiter bei 14.