Die Stadt Dortmund vermeldet am Dienstag (12. Oktober) wieder positive Corona-Testergebnisse. © picture alliance/dpa (Symbolbild)
Coronavirus in Dortmund

70 Corona-Neuinfektionen am Dienstag – Inzidenz steigt wieder

Es ist ein Auf und Ab: Viele Werte in der Corona-Statistik für Dortmund sind am Dienstag wieder angestiegen, obwohl es in den Vortagen einen Abwärtstrend gab. Doch es gibt auch gute Neuigkeiten.

In der Corona-Statistik der Stadt Dortmund werden für Dienstag (19.10.) 70 bestätigte Neuinfektionen gelistet. Ein deutlich höher Wert im Vergleich zum Vortag (17 Neuinfektionen).

Die Sieben-Tage-Inzidenz wird damit voraussichtlich ebenfalls steigen. Eine Vorabrechnung unserer Redaktion ergibt einen Wert von 57,2. Der Wert vom Robert-Koch-Institut (RKI) liegt am Dienstag bei 54,6. Bei diesem sind die Neuinfektionen vom Dienstag allerdings noch nicht eingerechnet worden – der aktuelle Wert wird erst ab etwa 0 Uhr vom RKI abrufbar sein. Es ist möglich, dass dieser von der Vorabrechnung abweichen wird.

Zwei gute Nachrichten

Laut der städtischen Statistik sind derzeit 692 Dortmunderinnen und Dortmunder mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt hat es seit Pandemiebeginn 34.405 bestätigte Fälle gegeben. Von diesen werden 33.294 als genesen gewertet.

Aus den Covid-Stationen der Dortmunder Krankenhäuser gibt es auch einen leichten Anstieg zu verzeichnen. Derzeit werden 34 Menschen stationär wegen der Viruserkrankung behandelt – 11 davon liegen auf der Intensivstation, wovon 4 künstlich beatmet werden müssen.

Am Dienstag gibt es auch zwei gute Nachrichten: Neue Corona-Todesfälle in Dortmund wurden in der Stadtstatistik nicht gelistet. Bislang sind 298 Menschen an Covid-19 gestorben, 121 Corona-Infizierte aufgrund anderer Ursachen.

Und: Die Zahl der vollständig Geimpften ist ebenfalls angestiegen. Mittlerweile seien 418.934 Dortmunderinnen und Dortmunder vollständig geimpft, so die Stadtverwaltung.