74-Jährige mit Pistole überfallen

Bleichstraße

Eine 74-jährige Dortmunderin ist am Samstag vor der Bezirksverwaltungsstelle Lütgendortmund mit einer Pistole überfallen worden. Eine Unbekannte Frau forderte Geld. Sie floh mit einem bunten Stoffbeutel. Jetzt sucht die Polizei dringend Zeugen.

LÜTGENDORTMUND

04.12.2016, 14:36 Uhr / Lesedauer: 1 min

Szenen wie in einem Krimi müssen sich am Samstagmorgen in Lütgendortmund abgespielt haben: Wie die Polizei am Sonntag berichtet, war eine 74-jährige Dortmunderin gegen 7.40 Uhr die Bleichstraße in Richtung des Marktplatzes. Zuvor hatte sie in einer nahegelegen Bankfiliale Kontoauszüge geholt.

Plötzlich tauchte im Bereich der Bezirksverwaltungsstelle eine Frau auf und drückte der 74-Jährigen eine Pistole auf die Brust. Die unbekannte Täterin forderte die Herausgabe von Bargeld. Als die Dortmunderin sagte, dass sie nicht viel Geld dabei habe, entriss die unbekannte Frau ihr einen bunten Stoffbeutel. Sie flüchtete daraufhin in südliche Richtung.

Zuvor stieß sie die ältere Frau um. Bei dem Sturz verletzte sich die 74-Jährige. Die Räuberin erbeutete einen niedrigen, dreistelligen Betrag. Ein Rettungswagen brachte die Seniorin in ein Krankenhaus.

Täterbeschreibung

  • Die flüchtige Frau wird als circa 160-165 cm groß mit zierlicher Statur beschrieben.
  • Sie hatte lange, dunkle Haare (Pferdeschwanz) und war komplett schwarz gekleidet.
  • Sie hatte eine akzentfreie, hochdeutsche Aussprache.

Hinweise an die Polizei unter Telefon (0231) 1327441.

Schlagworte:

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Freitag bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt