A2: Autofahrer kracht in Stauende – Mann im Fahrzeug eingeklemmt

Die Polizei wurde am Donnerstagnachmittag zu einem Unfall auf die A2 gerufen.
Die Polizei wurde am Donnerstagnachmittag zu einem Unfall auf die A2 gerufen. © © Schaper
Lesezeit

Auf der A2 auf Dortmunder Gebiet ging am Donnerstagnachmittag in Richtung Oberhausen zwischen Dortmund-Lanstrop und dem Kreuz Dortmund-Nordwest nichts mehr.

Ersten Informationen der Polizei zufolge ereignete sich zunächst ein Unfall in Höhe der Autobahnausfahrt Recklinghausen-Ost. Dort war ein Holz-Laster umgekippt. Die A2 musste gesperrt werden. Es bildete sich ein Rückstau bis hinter das Autobahnkreuz Dortmund-Nordost (A2/B236).

Zweiter Unfall an der B236: Zwei Schwerverletzte

Ein von hinten herannahender Autofahrer aus Gelsenkirchen hatte das offenbar zu spät gesehen. Mit seinem Skoda prallte der 62-Jährige gegen den links eingeordneten Land Rover eines 54-jährigen Werners, danach rechts gegen den BMW eines 32-Jährigen Lüners und zuletzt gegen den Mercedes eines 61-jährigen Herners. Durch die Wucht des Aufpralls sei der BMW noch gegen ein langsam vor ihm rollenden Sattelzug geprallt.

Der Lüner sei in seinem Wagen eingeklemmt worden, wurde von der Feuerwehr daraus befreit und schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Auch ins Krankenhaus musste der leicht verletzte Gelsenkirchener. Eine 53-jährige Beifahrerin des Werners sei auch leicht verletzt worden, wurde jedoch nur vor Ort behandelt.

Die betroffene Fahrbahn sei während des Einsatzes bis etwa 18.35 Uhr gesperrt worden. Auch ein Hubschrauber war im Einsatz.