Auto überschlägt sich nach Unfall auf der Autobahn in Dortmund

Polizei Dortmund

Eine Kollision zweier PKW auf der A40 führte dazu, dass ein Fahrzeug sich überschlug und ein 52-Jähriger verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden mussten.

Dortmund, Dorstfeld

25.06.2021, 13:36 Uhr / Lesedauer: 1 min

In der Nacht auf Freitag (25.6.) kam es auf der A40 bei Dortmund Dorstfeld zu einem Unfall, bei dem sich ein Auto überschlug. Wie die Beamten der Dortmunder Polizei berichten, ereignete sich der Vorfall am Donnerstagabend um 23.55 Uhr.

Auto kommt auf dem Dach liegend zum Stehen

Ein 57-jähriger VW-Fahrer aus Bochum fuhr auf dem rechten Fahrstreifen Richtung Dortmund, kurz hinter der Anschlussstelle Dortmund-Dorstfeld fuhr dem Bochumer ein 52-jähriger Dortmunder mit einem Ford auf.

Wie die Beamten vermelden, ist bislang unklar, warum der Dortmunder den vor ihm fahrenden VW nicht bemerkten. Durch die Kollision überschlug sich der 52-Jährige in seinem Fahrzeug, welches auf dem Dach liegend zum Stehen kam.

Der 57-jährige VW-Fahrer stieß mehrfach gegen die Leitplanke und drehte sich um die eigene Achse.

Wie die Beamten vermeldet erlitten beide Fahrer nur leichte Verletzungen, der 52-jährige Dortmunder wurde in einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 13.000 Euro, zudem musste der rechte und der mittlere Fahrstreifen wegen der Bergungsarbeiten gesperrt werden.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt