Abgebrochene Bierflasche - Mann bedroht 22-Jährigen

Freie Mitarbeiterin
Die Bundespolizei hofft auf Hinweise zu der unbekannten Person.
Die Bundespolizei hofft auf Hinweise zu der unbekannten Person. © picture alliance / dpa
Lesezeit

Ein Unbekannter soll am Mittwochmorgen (13.7.) laut Polizei einen 22-Jährigen am Dortmunder Hauptbahnhof mit einer abgebrochenen Glasflasche bedroht haben.

Ein Bahnmitarbeiter habe die Bundespolizei gegen 3 Uhr morgens über Hilfeschreie in der Hauptbahnhalle informiert. Die Beamten trafen laut Polizei vor Ort auf den aufgelösten 22-Jährigen, der angab, bedroht worden zu sein.

Unbekannter erwartete 22-Jährigen vor Schnellrestaurant

Ein Unbekannter habe ihn an der Katharinentreppe angesprochen und ihn um Kleingeld gebeten. Der 22-Jährige habe ihn ignoriert und sich auf den Weg zu einem Schnellrestaurant gemacht. Als er dieses wieder verließ, habe der Unbekannte vor der Filiale auf ihn gewartet.

Er sei wütend gewesen, dass der 22-jährige Dortmunder doch über Bargeld verfüge und habe daraufhin eine abgebrochene Bierflasche aus seiner Jackentasche gezogen. Der 22-Jährige berichtete laut Polizei, dass der Unbekannte eine Strichbewegung in seine Richtung andeutete, ihn jedoch nicht verletzt.

Polizei sucht nach Zeugen

Die Bundespolizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Dortmund unter der kostenfreien Servicenummer 0800/ 6 888 000 entgegen.

Es wird ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung eingeleitet.