Dieser Schweinekopf sorgte am Sonntag für Aufregung in der Ditib Selimiye Moschee.
Dieser Schweinekopf sorgte am Sonntag für Aufregung in der Ditib Selimiye Moschee. © Vorstand Ditib Selimiye Moschee
Islamfeindlicher Angriff

Abgetrennten Schweinekopf an Dortmunder Moschee-Tor gehängt

Ein unbekannter Mann hat in der Nacht zu Sonntag (5.12) einen abgetrennten Schweinekopf an das Tor der Dortmunder Selimiye Moschee in Eving gehängt. Doch das war noch nicht alles.

Es war ein Kind, das am Sonntagmittag den islamfeindlichen Angriff entdeckte. Am Eingangstor zum Gelände Dortmunder Ditib Selimiye Moschee in Eving hing ein abgetrennter Schweinekopf. Sogleich wurde der Gemeindevorsitzende Adem Sönmez herbeigerufen, der die Polizei alarmierte.

„Abscheuliche und widerliche Tat“

Moscheebesucherin besorgt

Angriff mit Schweinekopf kein Einzelfall

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.