Abifeier in Corona-Zeiten: Familien feiern virtuell mit

Max-Planck-Gymnasium

Eine ganz besondere Abifeier gab es am Max-Planck-Gymnasium jetzt zur Übergabe der Abiturzeugnisse. Das Motto lautete „Mit Abstand ganz nah“.

Brünninghausen

, 01.07.2020, 17:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Abiturienten am Max-Planck-Gymnasium feierten mit viel Abstand.

Die Abiturienten am Max-Planck-Gymnasium feierten mit viel Abstand. © Max-Planck-Gymnasium

Bei der Verleihung der Abiturzeugnisse am 26. Juni kamen nicht alle Schüler, Lehrer, Eltern, Freunde und Angehörigen in der Aula zusammen wie normalerweise. Sondern die Schüler hielten sich in den Klassenräumen auf und verfolgten die Ausgabe der Abiturzeugnisse im Live-Stream, so wie Freunde und Familie auch.

Jetzt lesen

Je zwei Leitungskurse waren in der Aula, zusammen mit den Leistungskurslehrern, dem Oberstufenteam und der Schulleitung. Die Schüler konnten sich die Zeugnisse und Auszeichnungen von den eigens dafür aufgestellten Staffeleien nehmen, nachdem sie von Schulleiterin Ute Tometten aufgerufen wurden.

Umrahmt wurde der Live-Stream von Fotos und Videos aus der Schulzeit der Abiturienten. Es entstand mit Unterstützung der von ehemaligen Max-Plancklern gegründeten Firma Light in Motion und der Stage Crew ein buntes Kunstwerk, das bleibenden Wert hat.

Die Familien konnten virtuell an der Feier teilnehmen - sozusagen mit Sicherheitsabstand ganz nah.

„Mir ist nur zu gut bewusst, was es für Sie bedeutet, in diesem Jahr, im Jahr 2020, Abitur zu machen“, sagte die Schulleiterin in ihrer Ansprache. „Sind doch für uns alle die letzten Wochen von großer Unsicherheit geprägt gewesen.“ Sie hoffe aber, dass die Welt den Schülern dennoch offen steht.

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - zwei Mal am Tag bestens informiert

Lesen Sie jetzt