Ärger über Müll am Straßenrand: Unbekannter verärgert Anwohner

Umwelt

Die Anwohner in Huckarde ärgern sich über Sperrmüll am Straßenrand. Ein Unbekannter stellt dort alte, kaputte Möbel und Pappkartons ab. Das Müll-Problem wird immer größer.

Huckarde

, 25.05.2021, 16:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Dienstagnachmittag war ein Teil des Sperrmülls schon wieder weggeräumt. Übrig blieben mehrere Teile eines Sofas.

Am Dienstagnachmittag war ein Teil des Sperrmülls schon wieder weggeräumt. Übrig blieben mehrere Teile eines Sofas. © Patricia Böcking

Mehrere Sofateile, ein kaputter Stuhl und umgekippte Pappkartons - so sah es am Dienstagvormittag (25.05.) an der Ecke Insterburgerstraße/Thielenstraße in Huckarde aus. Ein Unbekannter stellte dort seinen Müll neben den restlichen Containern ab - und zog damit den Ärger der Anwohnerinnen und Anwohner auf sich.

Teil des Sperrmülls wieder weggeräumt

Immerhin: Als sich eine Anwohnerin in den sozialen Medien über die Situation beschwert hatte, wurden Teile des Mülls wieder weggeräumt. Unsere Redaktion fand am Dienstagnachmittag vor Ort nur noch mehrere Sofateile sowie einen alten Schuh. Die Pappkartons und der kaputte Stuhl waren mittlerweile nicht mehr aufzufinden.

Illegal abgeladener Müll - das ist nicht nur ein Problem an der Insterburgerstraße in Huckarde. Auch im Dortmunder Nordwesten sind Anwohnerinnern und Anwohner zunehmend gereizt ob der Müllberge. Besonders schlimm sei es im Stadtteil Deusen. Dort klagen Anwohner über große Müllmengen am Straßenrand der Ellinghauser Straße.

Jetzt lesen

André Migdalsky, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Dortmund-

Deusen/Lindenhorst und Umgebung e. V., ist ratlos: „Ich kann das nicht verstehen. Einerseits wird Umweltschutz immer wichtiger, viele Leute sorgen sich und verändern ihren Lebensstil. Auf der anderen liegt an den Straßenrändern immer mehr weggeworfener Müll.“

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt