Aktionstag in Dortmund lädt in den Zoo ein - aber nicht wegen der Tiere

Redakteur
Nicht nur der Eingangsbereich des Dortmunder Zoos wurde neu gestaltet.
Nicht nur der Eingangsbereich des Dortmunder Zoos wurde neu gestaltet. © Stephan Schütze
Lesezeit

Im vergangenen Jahr gab es Rundgänge durch neue Gebäude und Quartiere nur virtuell. Inzwischen ist der „Tag der Architektur“, zu dem die Architektenkammer NRW alljährlich Ende Juni einlädt, wieder weitgehend vor Ort zu erleben. 117 neue Häuser, Parks und Projekte können dabei am Wochenende (26./27. Juni) in ganz Nordrhein-Westfalen besichtigt werden.

Viele Neubauten im Zoo

In Dortmund sind es drei Neubauten, die zum „Tag der Architektur“ präsentiert werden. Und sie haben eines gemeinsam: Sie liegen alle im Dortmunder Zoo. Der wird aktuell mit Millionenaufwand modernisiert, um für Besucher und Tiere attraktiver zu werden. So entstehen etwa ein neues Bären-Gehege und eine neue Robben-Anlage.

Diese drei Bauten sind zum „Tag der Architektur“ am Samstag (26.6.) zu besichtigen:

  • Das neue Papageienhaus, geplant vom Dortmunder Architekturbüro Bolle-Reißenweber Licker Architekten. Sie haben aus dem Vogelgehege-Bau einen „Erlebnisraum“ zur artgerechten Tierhaltung mit mehreren per Durchflügen verbundenen Volieren gemacht.

  • Der neue Waldkiosk, geplant vom Dortmunder Architekten Till Redenz, ersetzt den alten baufälligen Kiosk, der in der waldreichen Zoll-Landschaft zur Rast einlädt. Dazu ist ein Holzbau entstanden, der mit einem langgestreckten hufeisenförmigen Flugdach als Schutz für Zoo-Besucher überspannt ist.

  • Das neue Löwenhaus, geplant von Architektin Kathrin Riekenbrauck vom Öko-Zentrum NRW, ersetzt das alte, viel zu kleine Raubtierhaus. Beim Neubau wurde viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Deshalb wurden Baustoffe wie Lärchenholz, Ruhrsandstein, Lehmputz und Bambusrohre verwendet

Geführte Rundgänge mit Besichtigungen

Zum „Tag der Architektur“ bieten die beteiligten Architekten einen Rundgang, zu allen drei Bauprojekten an. Der Eintritt dazu ist frei. Die rund 60-minütigen Rundgänge starten am Samstag (26.6.) zwischen 12 und 15 Uhr alle 30 Minuten im Eingangsbereich des Zoos an der Mergelteichstraße.

Alle Bauten auch außerhalb Dortmunds, die zum „Tag der Architektur“ am Wochenende zu besichtigen sind, sind über eine Internet-Datenbank mit Fotos und Kurzbeschreibungen unter www.aknw.de abrufbar.