Aldi-Umbau in der Innenstadt-West liegt in der Zeit – das erwartet die Kunden dort 2020

rnJoachimstraße

Bewohner der Innenstadt-West müssen für einen Einkauf bei Aldi seit Juni weit fahren. Denn der Laden an der Joachimstraße wird umgebaut. Und das wird noch einige Zeit so bleiben.

Unionviertel

, 07.11.2019, 06:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Aldi-Kunden an der Joachimstraße müssen sich noch gedulden. Seit dem 29. Juni sind sowohl der Supermarkt als auch die Filialen von Kik und der Drogeriekette DM an dem Standort nahe dem alten Versorgungsamteine große Baustelle. Und bis sich das Ganze ändert, werden noch einige Monate vergehen.

Ein wenig kryptisch lässt die Pressestelle von Aldi-Nord auf Anfrage vermelden, dass der Umbau der Filiale in der Innenstadt-West noch bis zum Frühjahr 2020 dauern werde. Ein konkreteres Datum nannte Pressesprecher Dr. Axel vom Schemm nicht. Doch ließ er am Mittwoch verlauten, dass man beim Um- und Neubau in der Zeit liege.

Auch der Bombenfund auf dem Gelände Mitte September habe nicht für Verzögerungen im Bau gesorgt. Am 13. September war dort ein 250-Kilo-Blindgänger bei den Arbeiten gefunden, rund 900 Anwohner mussten zwischenzeitlich evakuiert werden.

Aldi verkauft bald Waren auf 800 Quadratmetern

Dafür berichtete Axel vom Schemm konkret, was die Kunden nach der langen Umbauzeit erwartet. Denn das alte Gebäude wurde nicht abgerissen, sondern vollständig erneuert und durch einen Anbau erweitert. Auf rund 800 Quadratmeter soll die Verkaufsfläche aufgestockt werden.

So möchte Aldi zum einen für Kunden mehr Platz und breitere, hellere Gänge schaffen, zum anderen kann der Supermarkt-Betreiber damit auch das Angebot vergrößern. Zudem soll es in Zukunft ein Kunden-WC geben. Dahinter steckt ein neues Filialkonzept Aniko, was für Aldi Nord Instore Konzept steht. Das gesamte Filialnetz soll im Zuge dessen modernisiert werden.

Jetzt lesen

Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg. Denn zwar ist der Betonboden schon gegossen und ausgehärtet, allerdings fehlen die Wände noch. Nach und nach werden diese nun hochgezogen. Wie viel die Aldi Einkauf GmbH an der Joachimstraße investiert, will der Mutterkonzern nicht verraten.

Aldi-Umbau in der Innenstadt-West liegt in der Zeit – das erwartet die Kunden dort 2020

Der Beton des Aldi-Umbaus ist gegossen und ausgehärtet. Bis hier aber eingekauft werden kann, dauert es noch. © Helmut Kaczmarek

Aldi-Umbau hatte nicht für viel Begeisterung gesorgt

Der Umbau hatte Ende Juni nicht für viel Begeisterung bei den Kunden gesorgt. Über Aushänge waren sie informiert worden, die darauf hinwiesen, dass die nächsten Aldi-Märkte in Marten, Huckarde oder Oespel liegen. „Die Alternativen sind viel zu weit weg“, sagte im Juni zum Beispiel Irina Bügener, die in der Kreuzstraße wohnt. Auch Barbara Bödeker kritisierte, dass sie nun weitere Fahrwege habe. Die Alternativen momentan sind also nicht fußläufig erreichbar.

Im Zuge der Umbauarbeiten am Aldi gibt es auch Veränderungen an der dortigen dm- sowie Kik-Filiale. Die dm-Filiale wird sogar komplett neugebaut. Im Juni kündigte der Konzern an, dass der Neubau bis Ende des Jahres fertig sein soll. Eine Anfrage, ob das noch aktuell ist, hat die Pressestelle aktuell nicht beantwortet.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt