Mann fährt mit hoher Geschwindigkeit gegen Mauer - Insassen unverletzt

Polizei Dortmund

Und dann ging es ganz schnell: Ein 24-Jähriger ist mit hoher Geschwindigkeit gegen eine Mauer gefahren, hat dabei ein Rad verloren und die Hinterachse des Autos zerbrochen.

Kirchderne

13.09.2020, 14:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein lauter Knall schreckte die Anwohner der Derner Straße in Scharnhorst in der Nacht zum Samstag (12. September) auf. Als sie auf die Straße liefen, um nachzuschauen, was los war, erblickten sie einen stark beschädigten BMW, der gegen eine Mauer gefahren war.

Demnach ist der Fahrer des BMW – ein 24-jähriger Bergkamener – gegen 2.20 Uhr vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen und über eine Mauer gefahren, berichtet die Polizei Dortmund. Bei dem Unfall hat er ein Vorderrad verloren und die Hinterachse des Wagens brach durch. Die Mauer wurde auf einer Länge von mehr als 20 Metern beschädigt. Der BMW sei erst nach mehr als 70 Metern zum Stehen gekommen.

Fahrer besitzt wohl keinen Führerschein

Da am Unfallort noch der Verdacht bestanden haben soll, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss war, wurde ihm in einer Polizeiwache eine Blutprobe entnommen. Ersten Ermittlungen zufolge besitzt der Tatverdächtige keine gültige Fahrerlaubnis.

Nach der Unfallaufnahme wurde der BMW abgeschleppt. Die Polizei schätzt den Sachschaden an dem Fahrzeug und der Mauer auf insgesamt 36.000 Euro. Der Fahrer und die drei weiteren Insassen im Altern von 20, 23 und 26 Jahren erlitten keine Verletzungen.

Schlagworte:

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Abend bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt