Archäologinnen legen am Schwanenwall das Fundament des mittelalterlichen Schwanenturms frei. Die Steinmauer dahinter gehört zur alten Stadtmauer.
Archäologinnen legen am Schwanenwall das Fundament des mittelalterlichen Schwanenturms frei. Die Steinmauer dahinter gehört zur alten Stadtmauer. © Thomas Thiel
Spektakulärer Fund

Am Schwanenwall stand einst Dortmunds wohl stinkendster Turm

Im Mittelalter gehörte Dortmund zu den mächtigsten Städten Deutschlands. Nun haben Archäologen ein einmalig erhaltenes Relikt aus dieser goldenen Ära gefunden - das damals wohl ziemlich übel roch.

Das Dortmund des Hochmittelalters war eine boomende Handelsmetropole und ein mächtiger Stadtstaat. Die Freie Reichsstadt war eines der mächtigsten Mitglieder der Hanse.

Stadtarchäologe kommt ins Schwärmen

Ein Turm, der wohl nicht nur zum Schutz da war

Ein unangenehmer Arbeitsplatz

Über den Autor
Redakteur
1984 geboren, schreibe ich mich seit 2009 durch die verschiedenen Redaktionen von Lensing Media. Seit 2013 bin ich in der Lokalredaktion Dortmund, was meiner Vorliebe zu Schwarzgelb entgegenkommt. Daneben pflege ich meine Schwächen für Stadtgeschichte (einmal Historiker, immer Historiker), schöne Texte und Tresengespräche.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.