Die AfD in Dortmund hat es nicht in die Aufsichtsräte städtischer Unternehmen geschafft. © dpa
Dortmunder Rat

Andere Parteien halten AfD Dortmund von Aufsichtsrats-Posten fern

Bei der Besetzung der Aufsichtsratsposten in den städtischen Gesellschaften musste die AfD eine Niederlagen-Serie im Dortmunder hinnehmen. Rechenspiele machten es möglich.

Die AfD wettert gern darüber, dass andere Fraktionen „Geld, Macht und Pöstchen“ lieben. Nach der Kommunalwahl aber hätten die Rechtspopulisten mit fünf Sitzen im Rat rein zahlenmäßig mit an diversen Fleischtöpfen gesessen. Doch sie hatten das Nachsehen.

Kompliziertes Rechenverfahren

Auch beim Polizeibeirat gescheitert

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite
Gaby Kolle

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.