Angriff am Hauptbahnhof Dortmund: 18-Jähriger mit Deo und Reizgas verletzt

Bundespolizei sucht Täterin

Bei einem Streit im Dortmunder Hauptbahnhof ist ein 18-Jähriger durch Deo und Reizgas verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen, denn eine Täterin konnte bisher nicht identifiziert werden.

Dortmund

16.09.2021, 16:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Angriff am Hauptbahnhof Dortmund: 18-Jähriger mit Deo und Reizgas verletzt

© Kevin Kindel

Zwei zunächst Unbekannte haben am Mittwochabend (15.9.) im Dortmunder Hauptbahnhof einen 18-Jährigen angegriffen. Das berichtet die Bundespolizei, die einen Täter bereits identifizieren konnte und die nach Hinweisen zur zweiten weiblichen Person sucht.

Gegen 20.30 Uhr soll es nahe des WCs im Hauptbahnhof einen Streit gegeben haben, bei dem ein junger Mann dem 18-jährigen Dortmunder zunächst Deo ins Gesicht gesprüht haben soll. Anschließend soll ihm eine bisher unbekannte Frau Reizgas entgegen gesprüht haben – anschließend seien die beiden Täter Richtung Innenstadt geflüchtet.

Jetzt lesen

Die alarmierten Bundespolizisten riefen laut Mitteilung einen Rettungswagen und fahndeten nach den Angreifern. Sowohl der erste Täter als auch die Auseinandersetzung an sich seien von einer Überwachungskamera aufgezeichnet worden – ein 20-jähriger polizeibekannter Mann konnte identifiziert werden, ein Strafverfahren sei eingeleitet worden.

Zeugen gesucht

Die Bundespolizei sucht nun noch Zeugen, die Angaben zur zweiten Person machen können. Sie soll in etwa 20 Jahre alt und 1,70 Meter groß sein. Zur Tatzeit habe sie eine schwarze Leggings, ein schwarzes bauchfreies Oberteil sowie ein blaues Stirnband getragen. Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der 0800-6888-000 entgegen.

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt