Bei der bisher größten Anti-Corona-Demo in Dortmund am vergangenen Montag (17.1.) stoppte die Polizei den Demo-Zug, weil weit mehr als die ohne 3G erlaubten 750 Teilnehmer mitliefen. © Oliver Schaper (Archivbild)
Bekanntgabe auf Telegram

Anmelderin sagt große Anti-Corona-Demo in Dortmund am Montag ab

Die Anmelderin hat die für Montag geplante große Anti-Corona-Demo in Dortmund abgesagt. Dabei äußerte sie heftige Kritik an der Stadt. Dennoch könnte es am Montag zu Protestaktionen kommen.

Hunderte Menschen sind an den vergangenen Montagen aus Protest gegen die Coronaschutz-Maßnahmen und eine geplante Impfpflicht immer wieder um Dortmunds Wall gezogen – doch nach derzeitigem Kenntnisstand wird es am kommenden Montag (24.1.) keinen offiziellen Demo-Zug geben.

Schon die letzte Anti-Corona-Demo war zu groß gewesen

Heftige Kritik an der Stadt Dortmund

„Angemeldet oder nicht. Wir sind da!“

Über den Autor
Redakteur
1984 geboren, schreibe ich mich seit 2009 durch die verschiedenen Redaktionen von Lensing Media. Seit 2013 bin ich in der Lokalredaktion Dortmund, was meiner Vorliebe zu Schwarzgelb entgegenkommt. Daneben pflege ich meine Schwächen für Stadtgeschichte (einmal Historiker, immer Historiker), schöne Texte und Tresengespräche.
Zur Autorenseite
Thomas Thiel

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.