Anstieg der Corona-Neuinfektionen in Dortmund wieder zweistellig

Tägliche Fallzahlen

Die Zahl der mit dem Coronavirus Neu-infizierten in Dortmund war über Tage hinweg nur einstellig. Diese Serie ist am Donnerstag gerissen.

Dortmund

, 16.07.2020, 17:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Vergleich zu den vergangenen Tagen haben sich in Dortmund wieder mehr Patienten mit dem Coronavirus infiziert.

Im Vergleich zu den vergangenen Tagen haben sich in Dortmund wieder mehr Patienten mit dem Coronavirus infiziert. © dpa

14 neue Fälle von Neu-Infizierten mit dem Coronavirus vermeldete die Verwaltung Dortmunds für das städtische Gebiet am Donnerstag. Damit stieg erstmal nach vier Tagen hintereinander der Wert der Neu-Infizierten wieder über zehn.

Damit sind für Dortmund insgesamt 1113 positive Tests seit Ausbruch des Virus registriert. 988 Patienten sind von der Krankheit genesen.

Alle Intensiv-Patienten müssen beatmet werden

Laut Mitteilung werden 18 Patienten stationär behandelt. Vier von ihnen (einer weniger als am Vortag) werden intensivmedizinisch betreut - alle vier (unverändert) müssen außerdem beatmet werden.

Die Zahl der an Covid-19 ursächlich verstorbenen Personen gibt die Stadt mit zehn an - keine Veränderung zum Vortag. Vier weitere mit dem Coronavirus infizierte Patienten verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - zwei Mal am Tag bestens informiert

Lesen Sie jetzt