Wer am Montagnachmittag (14.12.) im Dortmunder Hornbach einkaufen wollte, musste sich gedulden. Die Schlange vor dem Eingang war lang.
Wer am Montagnachmittag (14.12.) im Dortmunder Hornbach einkaufen wollte, musste sich gedulden. Die Schlange vor dem Eingang war lang. © Nick Kaspers
Corona-Lockdown

Ansturm auf Baumärkte – Die Kunden werden aggressiver

Vor vielen Dortmunder Baumärkten bildeten sich nach der Lockdown-Ankündigung lange Schlangen. Ein Filialleiter stellt fest: Die Ellenbogen-Mentalität nimmt zu.

„Das Ellebogendenken nimmt zu“, sagt Günter Lewandowski, Leiter der Tedox-Filiale in der Nordstadt. Seine Kunden seien seit ein paar Tagen deutlich aggressiver als zuvor, würden sich wegen Kleinigkeiten im Laden streiten. Sein Fall illustriert: Der Lockdown ab Mittwoch (16.12.) warf seine Schatten schon am Montag (14.12.)in den Dortmunder Baumärkten voraus.

Kaum Erfahrung aus dem ersten Lockdown

Hoher Umsatz bei Hornbach in 2020

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
2000 in Heinsberg geboren, seit 2020 als freier Mitarbeiter bei den Ruhr Nachrichten. Ich studiere Journalistik und Politikwissenschaft in Dortmund. Mit 16 Jahren habe ich meine ersten Erfahrungen im Lokaljournalismus gemacht - und dort fühle ich mich zuhause.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.