Ein großer Trödelmarkt und zahlreiche Aplerbecker Vereine warten auf die Besucher

rnFamilientag in Aplerbeck

Ganz nach dem Motto: „Von Bürgern für Bürger“ gibt es am 19. Mai den dritten Aplerbecker Familientag. Mit privatem Trödel, Vereinsvorstellungen und Überraschungen für Groß und Klein.

Aplerbeck

, 07.05.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der erste Familientag im Aplerbecker Ortskern hat im letzten Jahr gleich so eingeschlagen, dass 2018 noch ein weiterer installiert wurde. In diesem Jahr hat man dem Besucheransturm Rechnung getragen und neben dem 19. Mai (Sonntag) gleich auch noch den 3. Oktober (Sonntag) fest terminiert.

? Was ist der Aplerbecker Familientag eigentlich? Es ist ein Angebot für die ganze Familie. Mit einem privaten Trödelmarkt und vielen attraktiven Angeboten durch zahlreiche Aplerbecker Vereine.

? Wann und wo findet er statt? Der Familientag findet am 19. Mai im Rodenbergpark und dem angrenzenden Aplerbecker Marktplatz statt. Beginn ist um 11 Uhr, Ende gegen 17 Uhr. Es könnte aber auch ein wenig länger gehen. Hier kommt es auch auf das Wetter an. Die Besucher zahlen im Übrigen keinen Eintritt. Die „Trödler“ müssen einen kleinen Obolus für den Aufbau der Stände leisten.

? Muss ich mich anmelden, wenn ich mitrödeln möchte? Ja, auf jeden Fall. Denn es ist logischerweise nur eine begrenzte Anzahl an Ständen möglich. Eine Anmeldung ist noch möglich bis zum 15. Mai (Mittwoch). Machbar ist das auf der Homepage des Veranstalters.

? Mit wie vielen Händlern rechnet denn der Veranstalter? Es werden rund 100 Händler werden. Dazu sind, Stand jetzt, auch schon 14 Vereine aus dem Stadtbezirk Aplerbeck mit einem eigenen Stand und einem eigenen Angebot mit dabei. Sehr viel Wert wird darauf gelegt, dass es sich bei dem Trödel um „echten“ Trödel handelt - also keine Neuwaren.

? Und was bieten die Vereine, die sich an dem Familientag beteiligen, so alles an? Das ist ganz unterschiedlich. So werden an einigen Ständen frische Waffeln oder alkoholfreie Cocktails angeboten. Es sind aber auch sportliche Angebote mit dabei, beispielsweise bei den teilnehmenden Sportvereinen. Die haben ein breites Angebot, das von Geschicklichkeitsspielen bis hin zum Schießen mit einem Laser-Gewehr reicht. Auch das Jugendamt der Stadt Dortmund ist mit von der Partie. Wer als Verein noch teilnehmen möchte, der kann sich per Mail an Tomma Hilse (AIG Westend) wenden (Tel. 7004455)

? Sind für das kulinarische Angebot nur die Vereine verantwortlich? Nein, der Veranstalter stellt auf dem Marktplatz auch ein Angebot bereit. Mit Getränkeständen und Food-Trucks. Einer wird auch vegane Gerichte anbieten.

? Wer ist eigentlich der Veranstalter? Das ist die AIG-Westend, die an mehreren Stationen in Dortmund und Umgebung diese Form von Trödelmärkten anbietet. Unterstützung kommt in Aplerbeck durch das Stadtbezirksmarketing und die Sparkasse, die sich mit einer großen Hüpfburg an dem Familientag am 19. Mai beteiligt.

? Jetzt ist ja auch das Wasserschloss Haus Rodenberg in der Nähe. Ist das auch eingebunden? Im Gegensatz zum letzten Jahr, ja. Die VHS wird ihre Räume in der ersten Etage des historischen Wasserschlosses für die Besucher von 11 bis 14 Uhr öffnen. Hier gibt es zurzeit eine Ausstellung der Aplerbecker Künstlerin Ulla Schönhense.

? Was zeichnet den Familientag denn aus? Das Programm wird durch die Vereine und eben die Trödler gestaltet. Es wird kein externes Programm geben. Dadurch entsteht eine ganz heimelige, familiäre Atmosphäre.

Lesen Sie jetzt