Armbanduhren von Autofahrern gestohlen – Tatverdächtige auf der Flucht

Polizei

Zwei Autofahrern sind am Freitagnachmittag ihre Armbanduhren gestohlen worden. In beiden Fällen sucht die Polizei jeweils nach einer unbekannten Frau – und bittet Zeugen um Hinweise.

Dortmund

, 14.04.2019, 15:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zweimal innerhalb einer Stunde sind am Freitgnachmittag (12. 4.) Autofahrer um ihre Armbanduhren bestohlen worden. In beiden Fällen sucht die Polizei nach einer unbekannten Frau. Auch ein Zusammenhang der Taten wird geprüft.

Die erste Tat

Laut Polizei passierte die erste Tat gegen 14.45 Uhr an der Berghofer Straße: Auf dem Parkplatz der Sparkasse wollte ein 79-Jähriger sein Auto verlassen, als ihn eine Frau ansprach und ihm einen Spendenzettel entgegenstreckte. Die Frau drückte den Mann seinen Angaben zufolge in sein Auto und stahl ihm seine Armbanduhr.

Die Täterin soll etwa 1,65 m groß und Anfang 20 sein, dunkle Haare, ein schmales Gesicht und eine normale Statur haben. Bekleidet war sie laut Polizei mit einer rosafarbenen Steppjacke und einer Strickmütze.

Die zweite Tat

Der zweite Fall ereignete sich gegen 15.35 Uhr. Ein 88-Jähriger wollte an der Felkestraße in der Gartenstadt sein Auto parken, als eine unbekannte Frau die Tür seines Fahrzeugs öffnete. Mit einem Spendenzettel gestikulierend griff sie in Richtung des Gesichts des Mannes. Als er dies abwehren wollte, löste ihm die Frau die Armbanduhr vom Handgelenk und flüchtete zu einem Auto.

Die Täterin-Beschreibung weicht etwas von der im ersten Fall ab: Die Frau wird als etwa 1,70 m groß, etwa 35 Jahre alt, schlank, mit kürzeren dunklen Haaren beschrieben. Sie soll ein Kopftuch und eine Daunenjacke getragen haben. Bei dem Auto soll es sich vermutlich um einen älteren silber-grauen Opel handeln.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die sich mit Hinweisen bitte an den Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441 wenden

.
Lesen Sie jetzt