Im Dortmunder Imfpzentrum wurden mit den zusätzlichen Terminen am Donnerstag (6. Mai) alle Impfdosen von Astrazeneca verimpft.
Im Dortmunder Imfpzentrum wurden mit den zusätzlichen Terminen am Donnerstag (6. Mai) alle Impfdosen von Astrazeneca verimpft. © dpa
Corona-Pandemie

Astrazeneca für alle: Das sagt die Stadt Dortmund zur Freigabe

Hausärzte haben ihre liebe Müh‘, Patienten zu überzeugen, sich mit Astrazenca impfen zu lassen. Jetzt ist die Priorisierung für diesen Impfstoff aufgehoben. Was sagt die Stadt dazu?

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat am Donnerstag (6.5.) nach Beratung mit seinen Ressort-Kollegen aus den Ländern, den Impfstoff des britisch-schwedischen Pharmaunternehmens Astrazeneca bundesweit für alle Impfwilligen freigegeben. Die Freigabe gilt für die Impfung in einer Arztpraxis. Außerdem soll der Abstand zwischen erster und zweiter Impfung flexibler gestalten werden.

Unterstützung von der Kassenärztlichen Vereinigung

Impfpriorisierung möglichst bald aufheben

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.